Es wird angeraten ab und zu – auch von zu Hause aus - einen Blick auf diese Seiten zu werfen. Adele Huber gewährt nämlich ab und zu einen Blick in ihr Rezeptbuch und hilft Ihnen eine typische Südtiroler Köstlichkeit zu bereiten.

Nur eines benötigen Sie zum Nachkochen:
Leidenschaft und die Lust auf etwas Neues. Sollte es Ihnen nicht gelingen, macht nichts! Freuen Sie sich auf den nächsten Urlaub im Langeshof.
  Spinatknödel
Zutaten

10 Portionen

900 gr Blattspinat
120 gr Zwiebel
60 gr Butter
4 ST. Knoblauch
200 gr Butter
5 - 6 Eier
100 gr Mehl
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
500 gr Brot, altbacken geschnitten
140 ml Milch
80 gr Parmesan

Blattspinat putzen, waschen, kurz blanchieren, abkühlen und abtropfen lassen. Fein hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Zubereitung
Zwiebel mit der Butter andünsten und mit der Rote Beete-Masse zum Weißbrot geben. Käse, Petersilie, Gewürze und Mehl dazugeben und gut verkneten. Mit nassen Händen Knödel formen und in kochendem Salzwasser 10 Minuten kochen.
Mein persönlicher Tipp
Immer einen Probeknödel machen und kochen, sollte der Knödel zu weich sein kann man noch etwas Mehl unterkneten.
Serviervorschlag
Mit brauner Butter und Parmesan oder Gorgonzolasauce servieren.
  Knödel von roter Beete
Zutaten

10 Portionen

500 gr Rote Bete
100 gr Zwiebel
60 gr Butter
4-5 Eier
130 Schnittkäse
70 gr Mehl
Petersilie gehackt
Salz und Pfeffer
50 ml Milch
400 gr Weißbrot, altbacken geschnitten

Rote Beete kochen, schälen und mit den Eiern und der Milch mixen, fein hacken
und Käse in Würfel schneiden.

Zubereitung
Zwiebel mit der Butter andünsten und mit der Rote Beete-Masse zum Weißbrot geben. Käse, Petersilie, Gewürze und Mehl dazugeben und gut verkneten. Mit nassen Händen Knödel formen und in kochendem Salzwasser 10 Minuten kochen.
Mein persönlicher Tipp
Immer einen Probeknödel machen und kochen, sollte der Knödel zu weich sein kann man noch etwas Mehl unterkneten.
Serviervorschlag
Rote Beete Knödel auf Teller anrichten mit Gorgonzolasauce oder brauner Butter und Parmesan.
  Topfennocken mit Mohn
Zutaten
10 Portionen

500 gr Magerquark
200 gr Mehl
2 kleine Eier
Salz
Mohn
Zubereitung
Quark mit Eiern, Mehl und Mohn verkneten. Etwa ½ Stunde ruhen lassen. Anschließend Nocken formen und 2-3 Minuten im kochenden Salzwasser kochen. Alternativ kann man auch Sesam anstelle von Mohn verwenden.
Mein persönlicher Tipp
Mit brauner Butter und Parmesan servieren!
loader